Therapeutisches Konzept
Allgemeines Therapieangebot

Intensive autismusspezifische Frühförderung

Erarbeitung eines gemeinsamen Therapieplans mit den Menschen mit Autismus und deren Bezugspersonen

Personzentrierter Ansatz

Differentielle Beziehungstherapie

Aufbau einer therapeutischen Beziehung und Unterstützung in der Entwicklung persönlicher Beziehungen

Aspekte der systemischen Therapie

Familienberatung

Förderung nach handlungstherapeutischen Konzepten

Methoden der Verhaltenstherapie

Aspekte der non-direktiven oder der analytischen Spieltherapie

Aufbau von Kommunikationsmöglichkeiten: Sprachanbahnung, Gebärdensprache, Arbeit mit Symbolen, Unterstützte Kommunikation

Strukturiertes Lernen und Kommunikationscurriculum (TEACCH)

Körperübungen und Wahrnehmungsförderung (nach Ayres, Doman-Delacato, Frostig), basale Stimulation, psychomotorische Übungen

Intensives Führen nach Affolter

Elemente aus der Musiktherapie

Förderung sozialer Kompetenz und lebenspraktischer Fähigkeiten

Therapeutische Gruppenangebote zur Verbesserung der sozialen Interaktion

Intensive Begleitung der Eltern und Bezugspersonen

Unterstützung bei Entscheidungsfindungen, Beratung bei z.B. Schulaufnahme, Schulwechsel, Berufsfindung, Wohnmöglichkeiten

Krisenintervention

Beratung und Supervision von Integrationshelfer/innen und Schulbegleiter/innen




Druckbare Version